21.5. WORKSHOP: Hertha Firnberg. Eine wissenschaftspolitische Biographie / 50 Jahre Wissenschaftsministerium

21.05.2021

in Kooperation mit dem Institut für Höhere Studien (IHS)

 

Die späten 1960er- und frühen 1970er-Jahre markieren eine zentrale Umbruchsphase in der österreichischen Wissenschaftspolitik. Erstmals nach Kriegsende fand eine breite Debatte über den Ausbau des Bildungswesens und die Rolle von Wissenschaft und Forschung statt.

Begleitet war die Diskussion von einer Reihe konkreter Maßnahmen, die vom Ausbau der Universitäten und den Hochschulreformgesetzen der 1970er-Jahre über das Forschungsförderungsgesetz 1967 und die erste Forschungskonzeption 1972 bis zu den ersten OECD-Prüfungen und „Bildungs-“ bzw. „Hochschulberichten“ reichten. Die 1970 erfolgte Einrichtung eines eigenen Wissenschaftsministeriums stellte zweifellos den sichtbarsten und institutionell bemerkenswertesten Schritt dar, mit dem in Österreich ein eigenes Politikfeld zu Wissenschaft und Forschung aufgebaut wurde.

Der Workshop möchte den 50. Jahrestag dieses Ereignisses zum Anlass nehmen, um mit interessierten Kolleg*innen aus der Scientific Community über die Entwicklung der Wissenschafts-, Hochschul- und Forschungspolitik in der Zweiten Republik seit den späten 1960er-Jahren nachzudenken.

Ausgehend von einer im Entstehen befindlichen Studie wird dabei mit Hertha Firnberg zunächst jene Frau im Mittelpunkt stehen, die das Wissenschaftsministerium ab 1970 aufbaute und bis 1983 leitete. Im Rahmen einer biographischen Analyse ihres Karriereweges zwischen Politik und (Sozial-)Wissenschaft wird dabei sowohl ihre Rolle als Wissenschaftspolitikerin vor und nach 1970 als auch ihre Rezeption beleuchtet werden. Im Anschluss werden ausgewählte thematische und institutionelle Entwicklungslinien beleuchtet, wobei sowohl die Planung und Steuerung von Wissenschaft, die Forschungs- und Hochschulpolitik, die Internationalisierung des Wissenschaftsstandorts Österreich und die Rolle der Medien beleuchtet werden.

 

Der Workshop wird als Kooperationsveranstaltung der Forschungsplattform Social Sciences History am IHS und dem Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien im Rahmen des Projekts Hertha Firnberg. Eine wissenschaftspolitische Biographie (Finanzierung: Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank) durchgeführt.

 

Der Workshop findet digital über Microsoft Teams statt.

Kontakt: maria.wirth@univie.ac.at

 

Anmeldungen: events@ihs.ac.at

 

Programm