Katharina Seibert, MA

Uni:docs-Stipendiatin (Seit 10/2019)

Dissertationsthema: Sanitätsdienste als Arenen der Herstellung gesellschaftlicher Ordnungen. Geschlechter- und verwaltungsgeschichtliche Perspektiven auf den Spanischen Bürgerkrieg (Arbeitstitel)

Kontakt
Mail: katharina.seibert@univie.ac.at
Telefon: +43-1-4277-41240

Sprechstunde
Nach Vereinbarung (per Mail)
Raum 1H-01-30

Lehrveranstaltungen

 

Katharina Seibert ist Historikerin und uni:doc-Stipendiatin der Universität Wien. In ihrer Dissertation befasst sie sich mit Aushandlungsprozessen von Geschlechterrollen und -ordnungen im Spanien der 1930er und 1940er Jahre ausgehend von den Verwaltungen der Sanitätsdienste und des Gesundheitswesens. Sie studierte Regionalwissenschaften Lateinamerikas in Köln und Mittlere und Neuere Geschichte, Politikwissenschaft, European Studies in Leipzig, Budapest und Buenos Aires. Ihre Studien- und Forschungsaufenthalte verbrachte sie an der Pontifica Universidad Católica de Argentina sowie an der Universidad de Buenos Aires in Buenos Aires und an der Central European University in Budapest. Bis 2019 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie an der Universität Leipzig.

 

Kontakt
Mail: katharina.seibert@univie.ac.at
Telefon: +43-1-4277-41240

 
Curriculum Vitae und Publikationen

Forschungsschwerpunkte

  • Spanische Zeitgeschichte und vergleichende Zeitgeschichte Europas
  • Geschichte der Modernität/Modernisierung und Rückständigkeit
  • Frauen-, Männer- und Geschlechtergeschichte
  • Kulturgeschichtliche Bürgerkriegsforschung
  • Medizin und Humanitäre Hilfe im 20. Jahrhundert


Ausgewählte Publikationen