Institut gratuliert Markus Stumpf zum Berufstitel "Professor"

21.04.2021

Der Leiter der Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte und der NS-Provenienzforschung der Universitätsbibliothek der Universität Wien Oberrat Mag. Markus Stumpf, MSc, wurde für seine wissenschaftlichen Verdienste als Bibliothekar, Provenienzforscher und Zeithistoriker mit dem Berufstitel “Professor“ ausgezeichnet.

Neben zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen und Projekten, der Mitherausgabe zweier peer reviewed und open access Schriftenreihen, zeichnete Stumpf auch für mehrere internationale Tagungen mitverantwortlich. Gleichzeitig gelang es ihm an der Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte mit Ausstellungen und Veranstaltungen wesentlich zur Vermittlung von Wissenschaft an die breite Öffentlichkeit beizutragen. Stumpf war auch maßgeblich verantwortlich für den Erwerb wesentlicher wissenschaftshistorischer Kulturgüter, wie etwa den wissenschaftlichen Exilnachlass der im Nationalsozialismus 1938 aus Österreich vertriebenen Psycholog*innen Charlotte und Karl Bühler für die Universität Wien.
Seit 2019 ist Stumpf Research Fellow am Institut für Zeitgeschichte.

Das Institut gratuliert herzlich!