Elisa Heinrich erhält Preis der ÖGGF

06.11.2020

Heinrich wird für Ihre Dissertation ausgezeichnet.

Elisa Heinrich erhält für Ihre Dissertation "Intim und respektabel. Aushandlungen von Homosexualität und Freundinnenschaft in der deutschen Frauenbewegung 1870 bis 1914" den Preis der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung (ÖGGF).

Prämiert wurden herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die in besonderer Weise die Analyse und kritische Reflexion ineinandergreifender Systeme von Herrschaft einbringen und einen Beitrag zu gesellschaftspolitischen Veränderungen leisten.

 

Das Institut für Zeitgeschichte gratuliert herzlich!