2 Publikationen des Instituts für Zeitgeschichte auf der Shortlist der besten Wissenschaftsbücher 2021

06.11.2020

online Abstimmung bis 11. Jänner 2021

Auch dieses Jahr können Leser*innen wieder über das beste Wissenschaftsbuch des Jahres abstimmen. Zur Wahl stehen 20 Bücher in vier Kategorien.
Ziel des Projektes war von Beginn weg, Leistungen der Forschung und den heutigen Stand der Errungenschaften zu kommunizieren – in jenen Themenbereichen, die die Öffentlichkeit interessieren. Die wissenschaftlichen Sachbücher stehen dabei im Mittelpunkt und mit ihnen jene Personen, die Forschung betreiben und durch ihre Publikationen vermitteln. Gleichzeitig soll deutlich werden, dass das Buch auch in der heutigen Zeit ein zentrales Medium für die Wissensvermittlung ist.

In der Kategorie "Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaft" haben es gleich zwei Publikationen vom Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien auf die Shortlist geschafft.

Nominiert sind:

Andreas Huber/Linda Erker/Klaus Taschwer, Deutscher Klub. Austro-Nazis in der Hofburg (Czernin). Verlagslink: http://www.czernin-verlag.com/buch/deutscher-klub

Oliver Rathkolb, Schirach: Eine Generation zwischen Goethe und Hitler (Molden Verlag). Verlagslink: https://www.styriabooks.at/schirach

Unter www.wissenschaftsbuch.at kann das Publikum nun bis 11. Jänner 2021 unter seine Favoriten wählen und voten!

Wir gratulieren den Autor*innen zur Nominierung und wünschen ihnen viele Klicks!