Aktuell

  • Workshop „Flucht, Solidarität und Ökonomie“
    30.6-1.7.2017
    Universität Wien
    Institut für Zeitgeschichte

    Der Workshop „Flucht, Ökonomie und Solidarität“ bringt Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen aus Deutschland und Österreich zusammen, um aktuelle flüchtlingspolitische Spannungsfelder im Bereich der Bildung, der Erwerbsarbeit, der Sozialen Arbeit und des Ehrenamtes und die damit verbundenen Fragen zu diskutieren.

    Programm (als pdf)

    Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, deshalb bitten wir um eine Anmeldung bis 8.6.17.

     
     

  • Zum 25-jährigen Jubiläum wird der Zeitgeschichtetag 2018 zwischen dem 05. und 07. April 2018 vom Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien ausgerichtet und stellt sich unter dem Titel „Geschichte wird gemacht“ insbesondere den gesellschaftlichen Veränderungen der unmittelbaren Gegenwart.

    Den Call for Papers und weitere Informationen zum „ZGT18“ finden Sie auf der Homepage: https://zgt18.univie.ac.at/

  • An der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien ist eine

    Universitätsprofessur für
    Zeitgeschichte
    Vergleichende Diktatur-, Gewalt- und Genozidforschung (Nf. Univ.-Prof. Dr. Sybille Steinbacher)
    (Vollbeschäftigung, unbefristet) zu besetzen.

    Kennzahl: 14/23-2016/17

    Die/der Bewerber/in soll in Bereichen der vergleichenden Diktatur-, Gewalt- und Genozidforschung in Bezug auf Europa, ausgehend von Deutschland und Österreich, ausgewiesen sein, mit besonderer Berücksichtigung des nationalsozialistischen Massenmords und seiner Nachwirkungen. Koloniale und globale Kontexte sollen dabei miteinbezogen werden. mehr »